Walter-Werke ECOLECTRA 250 M2+

Ein lokales Lastmanagement im Master/Slave-Verbund sichert hohe Zuverlässigkeit und kosteneffiziente Erweiterbarkeit des Ladesystems. Mittels zusätzlicher dynamischer Anbindung an den Stromfluss einer Gebäudeeinheit kann ein Systemaufbau auch bei geringem Leistungsangebot erfolgen.

Die eigens entwickelte Software-Lösung walther.Config ermöglicht zudem eine weitreichende Konfiguration in Form von bspw. Nutzerverwaltung, Analyse der Ladedaten, Prioritätenmanagement, Schieflastoptimierung, zeitgesteuertem Ladezugang, Lastmanagement, dynamischem Lastmanagement und Anbindung zusätzlicher Verbraucher über eine Referenzmessung bis 400 A.

Hauptmerkmale:

  • Vermeidung von Lastspitzen
  • Verringerung von Anschlusskosten
  • Optimale Ausnutzung des Leistungsangebots
  • LCD-Display inkl. Statusinformation
  • RFID-Kartenleser im Display integriert
  • Model ECOLECTRA 250 M2+
    Steckertyp/Buchse Typ 2 (IEC 62196-2)
    Lademodus Modus 3
    Maße 1360x275x275mm
    Gewicht 30kg
    Betriebstemperatur -20C bis 40 °C
    Lagertemperatur
    Maximale Ladeleistung 22 kW (3P)
    Eingangsspannung 230V / 400 V AC ± 10 % (3P)
    Maximaler Ladestrom 32 A, Kabel: 5 x 25
    Nennfrequenz 50 Hz
    Schutzklasse IP44 / IK10
    Überspannungskategorie CAT I
    Fehlerstromerkennung  DC 6 mA Fehlerstromerkennung
    RCCB Typ A EV 30mA /LS 3-polig 32A
    Konnektivität OCPP 1.6   /RFID/ Ethernet LTE-Router (incl. 4 Port-Switch), Antenne